Unser Ratgeber rund um die Pferdekrankenversicherung und die Versicherung Pferd

Die meisten mit eigenem Pferd beschäftigen sich früher oder später mit dem Thema Pferdeversicherung. Denn wir wollen sicher sein, dass unser Pferd zu jeder Zeit gut versorgt ist. Ausserdem ist ein eigenes Pferd zu haben ohnehin eine finanzielle Herausforderung für viele. Durch Versicherungen können wir unvorhergesehene Ausgaben vermeiden und versinken auch bei Notfällen nicht in Schulden. Auch wenn andere das eigene Pferd reiten, wie es bei Reitbeteiligungen zum Beispiel der Fall ist, wird dir das Thema Pferdeversicherung öfter in den Kopf kommen.

Doch sich mit den unterschiedlichen Arten von Pferdeversicherungen zu beschäftigen, klingt für die meisten wenig verlockend. Deswegen haben wir dir hier einen Ratgeber zu den unterschiedlichen Arten der Pferdeversicherung zusammengestellt. Hier erfährst Du, was der Unterschied zwischen Pferdkrankenversicherung, Pferdehaftpflichtversicherung, Rettungsdienst und Pferde OP Versicherung ist und für wen sich die Versicherung Pferd lohnt.

 

Was für Arten der Pferdeversicherung gibt es?

Es gibt unterschiedliche Anbieter von Pferdeversicherungen und unterschiedliche Arten der Versicherung Pferd. Hier geben wir dir einen Überblick, welche Leistungen in den unterschiedlichen Arten der Pferdeversicherung enthalten sind. Dabei orientieren wir uns an den Leistungen der Epona Pferdeversicherung.

Pferdekrankenversicherung

Die Pferdekrankenversicherung ist vergleichbar mit der Krankenversicherung für Menschen. Für eine Pferdekrankenversicherung zahlst Du monatlich einen fixen Betrag und bekommst dafür die Kosten für den Tierarzt (Beratungen, Behandlungen, etc.), für bildgebende Verfahren, für Medikamente und Analysen erstattet. Bei der Epona Pferdeversicherung ist es egal, ob die Behandlungskosten durch chronische oder akute Krankheiten oder Unfälle zustande kommen. Das ist allerdings nicht bei allen Anbietern von Pferdekrankenversicherung der Fall, chronische Krankheiten kosten dich hier oft extra. Kosten für Operationen und chirurgische Eingriffe und die zugehörige Betreuung und Hospitalisierung werden ebenfalls von einer Pferdekrankenversicherung übernommen. Selbst das Verbandsmaterial musst Du nicht zahlen, sondern hast im Fall der Fälle keinerlei Zusatzkosten und weisst dein Lieblingstier in besten Händen.

Zu chronischen Krankheiten: Die Pferdeversicherung von Epona deckt diese ebenfalls ab, ohne Limit für die Versicherungsdeckelung. Das finden wir sehr wichtig, denn chronische Krankheiten verursachen laufend hohe Kosten, die allein kaum tragbar sind.

Pferdekrankenversicherungen helfen auch bei der Vorsorge, Gesunderhaltung und optimalen Nachsorge deines Pferdes. Zusätzliche Leistungen wie Physiotherapie, Osteopathie, Wurmkuren, Impfungen, Nahrungsergänzungsmittel und Notfalltransporte sind, je nach Vertrag, ebenfalls inklusive. Durch eine Pferdekrankenversicherung ist dein Pferd rundum versorgt und bekommt alle Behandlungen, die für es ideal sind.

Je nach deiner gewählten Pferdeversicherung hast Du eventuell einen kleinen Selbstbehalt. Doch das ist gar nichts im Vergleich zu den Kosten, die Du ohne Versicherung für eine Behandlung deines Pferdes ausgeben müsstest. Bei einer Operation deines Pferdes kommen beispielsweise locker CHF 7’500.- zusammen.

Bei der Wahl einer Pferdekrankenversicherung, solltest Du also darauf achten, dass die hier beschriebenen Leistungen enthalten sind, welche Fälle nicht abgedeckt werden, wie hoch dein Selbstbehalt ist und ob es eine Altersgrenze gibt. Mehr Tipps zur Pferdekrankenversicherung findest Du in diesem Blogbeitrag.

Pferde OP Versicherung

Die Pferde OP Versicherung ist bei den meisten Pferdekrankenversicherungen automatisch enthalten. Wenige Anbieter, darunter auch die Epona, bieten jedoch auch eine reduzierte Form der Pferdekrankenversicherung an, die Pferde OP Versicherung. Wie der Name schon vermuten lässt, sind hier nur die Behandlungskosten im Zusammenhang mit einer Operation abgedeckt. Reguläre Besuche beim Tierarzt, Medikamente und Wurmkuren und die restlichen zusätzlichen Leistungen einer Pferdekrankenversicherung, werden durch eine Pferde OP Versicherung nicht übernommen. Doch diese Variante kann sich dennoch lohnen, da zumindest die hohen Kosten rund um eine Operation übernommen werden. Mehr Infos zur Pferde OP Versicherung findest Du in diesem Blogbeitrag.

Rettungsdienst für Pferde

Der Rettungsdienst für Pferde ist ebenfalls Teil einiger Pferdeversicherungen. Bist Du viel unterwegs und gerne auf Ausritten oder transportierst dein Pferd oft, ist es sinnvoll, auf einen Rettungsdienst für Pferde zu achten, wenn Du deine Versicherung Pferd auswählst.

Eine Pferdeversicherung mit Rettungsdienst bietet rund um die Uhr Assistance und Notfalltransporte in der ganzen Schweiz. Sogar Unfälle oder Pannen des Pferdetransportfahrzeugs sind abgedeckt. Alle Rettungsmassnahmen im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls sind damit versichert und noch viel wichtiger: werden dir jederzeit zur Verfügung gestellt.

Solltest Du einmal ausfallen, da Du einen Unfall, einen Krankenhausaufenthalt oder eine Krankheit haben solltest, werden die Kosten für deine Deckung ebenfalls übernommen. Damit kannst Du dir sicher sein, dass dein Pferd auch in Notfällen bestens versorgt ist.

Pferdehaftpflichtversicherung

Die Pferdehaftpflichtversicherung ist ebenfalls Teil der Leistungen in der Pferdeversicherung. In der Pferdehaftpflichtversicherung werden Schäden, die durch dein Pferd verursacht werden, übernommen. Denn für Schäden, egal welcher Art, haftet immer der Pferdebesitzer. Ob Flurschäden, die beim Galoppieren auf feuchten Böden auftreten oder Schäden an einem parkenden Fahrzeug, weil dein Pferd sich erschreckt hat und ausgetreten hat: Solche Unfälle passieren im Zusammenleben mit einem Pferd fast jedem. Damit Du dir nicht so viele Sorgen darüber machen musst, lohnt sich eine Pferdehaftpflichtversicherung. So ist das Missgeschick schneller vergessen und Du kannst wieder nach vorne schauen.

Besonderen Augenmerk solltest Du auf die Pferdehaftpflichtversicherung legen, wenn Du Reitbeteiligungen hast oder eine Reitbeteiligung bist. Schaut euch in diesem Fall die Versicherungsbedingungen genau an und schaut, ob auch die Reitbeteiligung abgedeckt ist. Sonst lohnt es sich auch für Reitbeteiligungen, eine solche Versicherung abzuschliessen.

Mehr Infos, was bei einem Unfall geschieht und wer bei einem Unfall zahlt, findest Du hier.

Was bringt die Pferdeversicherung?

Egal, ob für dich, für Gegenstände oder dein Lieblingstier: Versicherungen sind im Fall der Fälle für uns da und machen das Leben leichter. Manche finden es abschreckend, monatlich eine Prämie für etwas zu zahlen, dass noch gar nicht eingetreten ist oder ungewiss ist. Doch kann man auch bei bester Pflege und Sorgfältigkeit nie ausschliessen, dass immer alles so glatt weiterlaufen wird. Dafür gibt eine Pferdeversicherung Sicherheit. Denn Krankheiten und Unfälle sind eh schon belastend genug. Kommen dann auch noch Geldsorgen hinzu oder kann man sich eine Behandlung für sein Pferd nicht leisten, werden solche Situationen unerträglich.

Im Vergleich zu den hohen Behandlungskosten rechnet sich die monatliche Prämie im Notfall ausserdem locker. Behandlungen, die einen Krankenhausaufenthalt oder eine Operation erfolgen, kosten meist tausende bis zehntausende Franken. Durch eine Pferdeversicherung sparst Du dir diese Summe.

Eine Pferdeversicherung gibt dir ausserdem finanzielle Sicherheit und sorgt für ein kalkulierbares Risiko. Denn Du kannst die monatlichen Kosten durch die fixe Prämie einkalkulieren und hast kaum zusätzlichen finanziellen Aufwand bei Unfällen oder Krankheiten deines Pferdes.

Eine Pferdeversicherung ist ausserdem wichtig, damit dein Pferd die Pflege bekommt, die es verdient, ohne dass Du auf die Kosten schauen musst. Du bekommst durch die zusätzlichen Versicherungsleistungen optimale tierärztliche Behandlungen, Nachsorge- und Vorsorgeleistungen und angenehme Tierklinikaufenthalte. Dabei musst Du keine Kosten vergleichen oder eventuell an Behandlungsmethoden sparen, falls deine finanzielle Situation angespannt ist.

Auch deine Investition in ein teures Pferd kann durch eine Pferdeversicherung abgesichert werden. Fällt dein Pferd langfristig aus oder verstirbt es leider früh, ist deine Investition trotzdem geschützt. Natürlich wollen wir Reiter und Reiterinnen nicht, dass unserem Pferd etwas zustösst. Trotzdem ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, was im Todesfall oder bei Invalidität passieren würde.

Welche Pferdeversicherung brauche ich?

Eine Pferdeversicherung ist für uns definitiv sinnvoll. Doch welche Art der Versicherung Pferd solltest Du wählen? Das lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern ist von dir, deinem Pferd und deiner finanziellen Situation abhängig.

Als Minimum empfehlen wir dir jedoch die Pferde OP Versicherung und die Pferdehaftpflichtversicherung. Um zu entscheiden, ob weitere Leistungen für dich in Frage kommen, solltest Du dir selbst überlegen, welche Behandlungen Du dir für dein Pferd wünschst und wie viel Sicherheit Du haben möchtest. Die Leistungen einer Pferdekrankenversicherung sind oft empfehlenswert. Bei Turnierpferden oder teuren Pferden empfehlen wir dir auch, auf die Todesfall- oder Invaliditätsversicherung zu achten. Bist Du viel unterwegs, auch im Ausland, bietet sich der Rettungsdienst und 24h Assistance an.

Eine Übersicht über die monatlichen Kosten einer Pferdeversicherung findest Du in unserem Blog Beitrag „Was kostet eine Pferdeversicherung im Monat?“.

Unsere Empfehlung zur Pferdeversicherung

Vergleiche vor Abschluss einer Versicherung die Preis-Leistungen gut und sei dir im Klaren darüber, was Du haben möchtest und dir von einer Pferdeversicherung erwartest. Dann fällt es dir leichter, die richtige zu finden.

Wir können dir die Epona Pferdeversicherung empfehlen. Hier gibt es unterschiedliche Vertragsmodelle, die bereits ab CHF 29.- im Monat beginnen. Durch die Zusatzpakete und Module kannst Du dir deine Pferdeversicherung so zusammenstellen, wie es dir am besten passt. Sie beraten dich gerne und haben immer ein offenes Ohr. Nicht umsonst ist Epona Marktführer für Tierversicherungen in der Schweiz.